In­di­vi­du­elle Prü­fun­gen­

Einige Bei­spiele aus unserem Portfolio

  • Mikroklima / Physiologische Funktion von Orthesen und Bandagen nach AiF 11283
  • Funktion von Fußverbänden nach DIN SPEC 13257*
  • Trageversuche / Mechanische Irritation auf der menschlichen Haut
  • Auswaschung / Rückstände biologischer Komponenten (z. B. Beschichtungen, Wirkstoffe) mittels Radioaktivmarkierung und LSC
  • Antimikrobielle Wirksamkeit nach DIN EN ISO 20743 / ISO 22196, antivirale Aktivität nach Prüfprinzip der ISO 18184 / ISO 21702
  • Hygienemonitoring / mikrobiologische Umgebungsuntersuchen, z. B. in der Produktionsumgebung
  • Population von Mikroorganismen (Bioburden) nach DIN EN ISO 11737-1
  • Wiederaufbereitung in standardisierten Waschverfahren nach DIN EN ISO 6330 (Haushaltswäsche) und DIN EN ISO 15797 (industrielle Wäsche) oder individuell nach Herstellervorgaben

Ist Ihr Produkt oder Ihre Fragestellung hier nicht genannt? Sprechen Sie uns einfach an. Gerne entwickeln wir auch individuelle Prüfaufbauten zur Prüfung Ihres Produkts.

*DIN SPEC 13257
Die neue DIN SPEC 13257 legt Anforderungen für Fußverbände in der medizinischen Fußbehandlung zum einmaligen Gebrauch fest und definiert in einem 16-seitigen Papier entsprechende Prüfverfahren für deren Einhaltung. Die DIN SPEC wurde in Workshops nach dem sogenannten PAS-Verfahren von der Firma Pedilay Care GmbH erarbeitet. Um dies zu erreichen, hat das junge Unternehmen Hohenstein als Textilexperten ins Boot geholt. Anwendung findet der Produktstandard sowohl im medizinischen als auch im pflegerischen Kontext des Gesundheitswesens.

Kontakt
Hohenstein Medical